Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Lieber Florian, 

herzlich willkommen im Jahr der Kommunikation! Noch nie davon gehört? Kann schon sein. Für den BDG ist 2019 das Jahr, in dem er nicht nur selbst, sondern auch das Kommunikationsdesign seinen 100. Geburtstag feiert. In etwa zumindest. Es war nach Ende des ersten Weltkriegs, als sich die Gebrauchsgraphik als Disziplin etablierte und von da an einen beispiellosen Aufstieg hinlegte. Grund genug auch die eigene Disziplin in diesem Jahr zu feiern.

Daneben freuen wir uns, in diesem Newsletter auf eine Reihe von zehn Podiumsdiskussionen hinzuweisen, die deutschlandweit mit Top-Kreativen unterschiedlicher Tätigkeitsschwerpunkte stattfinden. Der BDG ist als Mitgliedsorganisation des Deutschen Designtages Veranstalter der Reihe »Baushaus 4.0: Zukunft wird aus Design gemacht«. 

Und wir sind stolz auf die Kooperation mit der Why Akademie aus Berlin, die mit ihren Workshops Klarheit in die selbstständige Tätigkeit bringen.

Wir wünschen ungestörtes Lesevergnügen.

Die BDG-Redaktion


#1 FEBRUAR 2019
BDG-NEWS

* DANKE DESIGN: 100 Jahre Kommunikationsdesign – 100 Jahre BDG *
Eine rote Hand an der Höhlenwand ist wohl die erste Marke der Menschheit. Viel hat sich seitdem genau genommen nicht geändert. Wer etwas auf sich hält, setzt eine Marke – oder nutzt eine. Visuelle Kommunikation macht den Menschen aus und prägt seine Identität wie kaum etwas anderes. Vor 100 Jahren formte sich aus dem starken Bedürfnis nach gestalteter Kommunikation ein komplett neuer Beruf. 

»Neben allen (…) künstlerischen Absichten (…) ist unser Sinnen und Planen mit Stift und Farbe darauf gerichtet, uns in die Psyche des jeweiligen Käuferkreises zu versenken, um so die Kundschaft des Kaufmanns an ihn zu fesseln und ihm außerdem neue Absatzgebiete zu erobern.« fasst Typograph Albert Windisch die Tätigkeit des Gebrauchsgraphikers im Jahr 1921 in einer Broschüre des BDG Bund Deutscher Gebrauchsgraphiker zusammen. Seitdem haben Pixel, Bezierkurven und CSS Stift und Farbe ergänzt, im Kern aber ist die Charakterisierung noch immer treffend.  

Das Potenzial der Disziplin ist seitdem in überaus erstaunlichem Maße gewachsen. Längst sind Designerinnen und Designer nicht mehr nur für die Umsatzsteigerung zuständig, sondern sie arbeiten in allen Bereichen der Gesellschaft. Der BDG hat den rasanten Aufstieg des Geschäfts visueller Gestaltung von Beginn an beherzt begleitet. Er ist seinen oft tiefgreifenden Veränderungen unerschrocken gefolgt und hat die Umwälzungen durch Anpassungen seines Verbandsnamens abgebildet. 

Etwa 140.000 Kommunikationsdesignerinnen und -designer sind heute deutschlandweit tätig und tragen mit ihren Kompetenzen zu einer erheblichen Wertschöpfung bei. Wir sagen daher »Danke, Design« und meinen nicht nur die Kolleginnen und Kollegen mit ihren Leistungen, sondern auch die Fertigkeit an sich: Design macht Daten erst zugänglich, Design macht Kommunikation emotional erfahrbar, Design schafft Orientierung in der Informationsflut. Wir sagen Danke, weil die Designerin und der Designer im besonderen Maße in der Lage sind, sich »in die Psyche des jeweiligen Käuferkreises zu versenken« und daraus etwas Neues zu machen: Design, das für viele Erfolgsgeschichten die Verantwortung trägt.

Wir feiern in diesem Jahr gemeinsam Design: in Veranstaltungen, mit Geschenken, durch Aktionen, über Publikationen, mit der Branche und darüber hinaus. So arbeiten wir an einem neuen Buch über »100 Jahre Kommunikationsdesign in Deutschland«. Und auch persönlich wollen wir laut und deutlich »Danke, Design« sagen – bei unserer Festveranstaltung am 13. November 2019 in Berlin. Dazu sind alle Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich eingeladen. Details über unser Festjahr findet Ihr ab sofort auf unserer Website bdg.de 

Der BDG ist ein Zusammenschluss von Designerinnen und Designern, die sich um den Erhalt und die Zukunft ihrer Profession kümmern. Er ist keine Institution wie der berühmte Bruder Bauhaus, der in diesem Jahr ebenfalls seinen 100. Geburtstag feiert. Er zählte bekannte Persönlichkeiten zu seinen Mitgliedern, brachte es aber nie zu einem eigenen BDG-Stil – zumindest nicht im kulturgeschichtlichen Sinne. Begleitet aber hat ihn über die Jahrzehnte hinweg – mal mehr mal weniger ausgeprägt – ein Berufsethos, eine Haltung: »Wir verfolgen als Gruppe keine ›Richtung‹ und lassen jeden Künstler nach seiner Art selig werden. Nur ein Grundsatz ist uns allen gemeinsam und heilig: wir wollen gute und anständige Arbeit leisten«. So brachte Albert Windisch 1921 es in einer Broschüre auf den Punkt.

* BDG-Mitgliederkennung - Zeig' Deine Haltung *
Man sieht es Dir nicht an, ob Du BDG-Designer oder BDG-Designerin bist. Gib Dich zu erkennen, zeig’ Deine Haltung! Ob in Deiner Signatur, auf Deiner Website oder Deinem Briefkopf. Mit einer kurzen Nachricht an info@bdg.de erhältst Du eine Datei mit einer Web- und verschiedenen Print-Versionen der BDG-Mitgliederkennung sowie die dazugehörigen Nutzungsbedingungen.

* BAUHAUS 4.0: Zukunft wird aus Design gemacht *10 Podiumsdiskussionen, deutschlandweit

Zukunftslabor Bauhaus – Wie können wir das utopische Potential des Bauhauses nutzen, auf gesellschaftliche Entwicklungen nicht nur zu reagieren, sondern diese selbst aktiv mit zu formen? In einer deutschlandweiten Podiumsreihe beleuchtet der Deutsche Designtag an zehn Abenden Vorstellungen und Ideen für die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft. 

Gemeinsam mit Top-Kreativen aus ganz unterschiedlichen Tätigkeits- und Erfahrungsfeldern diskutieren Boris Kochan, Präsident des Deutschen Designtages und der Journalist und Theoretiker Ulrich Müller, wie der strukturelle Wandel aller Lebensbereiche — durch Digitalisierung, Automatisierung, Robotik — mit Ideen des Bauhauses aktiv geformt werden kann.

Veranstalter sind die Mitgliedsorganisationen des Dachverbandes Deutscher Designtag. Die erste Veranstaltung findet schon am 19. Februar 2019 im Papierlager der IGEPA in Dieburg bei Frankfurt statt unter anderem mit dem Professor für Design- und Medientheorie Markus Frenzl, dem Produktdesigner Professor Frank Zebner, Valentin Heisters, Geschäftsführer der Agentur Heisters & Partner sowie der Industriedesignerin Prof. Susanne Lengyel.

Wir weisen auch schon jetzt auf den 5. Abend der Reihe zum Thema Campaign & Brand Design am 28. Mai 2019 in Hamburg hin, bei dem der BDG Gastgeber ist. 
Bei allen Veranstaltungen zahlen BDG-Mitglieder statt 8 Euro 6 Euro Eintritt. Ermäßigungscode: »DTBAUHAUS«

> Mehr zur Podiumsreihe

* Identität, Positionierung, Vertrieb — Workshops für Selbstständige *

Du bist selbstständig und willst eine starke Marke aufbauen, Dich strategisch auf dem Markt positionieren, Dich effektiv über Social Media Kanäle vernetzen oder suchst Rat zur langfristigen Kundengewinnung? Dir ist ein Austausch auf Augenhöhe und eine Beratung zu deinem persönlichen Werdegang auch über den Workshop hinaus wichtig? 

Workshops von Profis für Profis - das Konzept der WHY Akademie liegt der Inhaberin und Vertriebsexpertin Johanna Caspers aus Erfahrung und Überzeugung am Herzen.Gemeinsam mit ihrem Mann, Kommunikationsdesigner Florian Caspers, lebt sie das Motto: Arbeitsglück Selbständigkeit! Lern die beiden bei einem Meetup in Berlin kennen oder besuche einen der Workshops. Hohe Qualität zu bezahlbaren Preisen. Als BDG-Mitglied erhältst Du eine Ermäßigung in Höhe von 15 Prozent.Code: »BDG-15-Vorteile«

Der nächste Workshop zum Thema »Positionierung – dein strategisches Fundament« mit BDG Mitglied und Coach Florian Caspers (Inhaber der Designagentur FHCM in Berlin) findet vom 06.03. - 07.03. 2019 in der WHY-Akademie, Heinrich-Roller-Str. 9, 10405 Berlin statt.

> Mehr über Workshops der WHY Akademie, zu den Trainer+innen und Coaches

* Ausstellungsdesign — berufsbegleitende Weiterbildung des Berlin Career College *
Wie wird was inszeniert? Wie plane ich Ausstellungen und setze sie um? Welche Hilfestellungen geben kuratorische Ansätze und Institutionen? Rund um das Thema »Ausstellungsdesign: Gestaltung | Medien | Markenwelten« des Career Colleges der UdK Berlin werden im Rahmen von Seminaren, Workshops und Exkursionen theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt. Es handelt sich um berufsbegleitende Module, die einzeln oder im Gesamtpaket buchbar sind.

Die Fortbildung findet in drei Modulen im März und April statt. Anmeldeschluss ist der 7. Februar 2019.

> Mehr über die Weiterbildung

Wenn Sie diese E-Mail (an: caspers@fhcm-graphics.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

BDG · Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Taubenstraße 1
10117 Berlin
Deutschland

030 24531490
info@bdg.de
www.bdg.de

Vertretungsberechtigter Vorstand
Claudia Siebenweiber | Präsidentin
weiter vertretungsberechtigt im Falle der Verhinderung des Präsidenten:
Leonie Altendorf | Vizepräsidentin
Christa Stammnitz | Schatzmeisterin

Vereinsregister
Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf
Registernummer: VR 4686