Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserin, lieber Leser,

“Was machst’n du so?”
“Bin Kommunikationsdesigner/in”
“???”

Dieser Dialog ist vermutlich jedem bekannt, der unseren Beruf ausübt. Er will erklärt werden. Immer wieder. Seit nunmehr 100 Jahren. Was für eine Aufgabe für hochmotivierte Studierende an der FH Potsdam ein Design für einen Beruf zu entwerfen, der so erklärungsbedürftig ist!

Adam Karpiel hat mit seinem Gewinner-Entwurf einen Serviervorschlag gestaltet, eine Sammlung von Elementen, wohl bekannt aus gestalterischen Vergangenheiten mit viel Raum für zukünftige Interpretationen. Ein Konglomerat aus Zitaten, Hinweisen, ironischen Seitenhieben auf die Branche, das zum Spielen einlädt. Entwickeln, weiterentwickeln, weiterdenken. Das juckt in den Fingern, macht Lust auf mehr und bringt die Leichtigkeit und den Spaß in die Sache.

Mit den Elementen und der nie gleichen Optik des Baukasten-Konzeptes lässt sich der Fokus – trotz und wegen einer gewissen Leichtigkeit in der Kommunikation – darauf lenken, was oft nur unterschwellig wahrgenommen wird: Gutes, durchdachtes Design!

> Mehr über #dankedesign und alle Jubiläumsaktionen unter bdg100.de

Mit herzlichen Grüßen

Die BDG-Redaktion

#3 APRIL 2019
BDG-NEWS & TERMINE

Boris Kochan wird Vizepräsident vom Deutschen Kulturrat

Der Deutsche Kulturrat wählte am 20. März 2019 mit dem Präsidenten des Deutschen Designtags Boris Kochan erstmals in seiner Geschichte einen Design-Vertreter in seinen Vorstand.
Gemeinsam mit der neuen Präsidentin Prof. Dr. Susanne Keuchel (Rat für Soziokultur und kulturelle Bildung) und Prof. Dr. Ulrike Liedtke (Deutscher Musikrat) als neuer Vizepräsidentin übernimmt Kochan damit die Führung des Spitzenverbands der bundesweiten Kultur- und Kunst- sowie Medien- und Kreativorganisationen. Ziel des Deutschen Kulturrates ist es, kulturpolitische Diskussion auf allen politischen Ebenen anzuregen und für Kunst-, Publikations- und Informationsfreiheit einzutreten.

»Nur über eine erfolgreiche kulturpolitische Arbeit wird es gelingen, dem Auseinanderdriften der Gesellschaft entgegenzuwirken«, betonte Boris Kochan. »Dazu gehört, sich gegen die massiven Angriffe auf die Freiheit der Kunst mit überraschenden Initiativen zu wehren.« Insbesondere hält er es für entscheidend, der Digitalisierung und der künstlichen Intelligenz einen kulturell, ethisch geprägten gesetzlichen Rahmen zu geben und für die folgenden, unweigerlichen Umbrüche im Arbeitsmarkt eine inspirierende Perspektive zu schaffen. Dies ist, seiner Ansicht nach eine zentrale Aufgabe, die vor allem auch mit einer systematischen Aufwertung des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland bewältigt werden kann.

> Mitteilung vom Deutschen Designtag

Preisreduziert lesen:
Die form mit Vergünstigungen für BDG-Designerinnen und Designer

Seit fast 60 Jahren spricht sie formvollendet Profis und Liebhaber aller Gestaltungsdisziplinen an: Die form. Mit ihren News, Schwerpunktthemen und Analysen setzt das Magazin Themen, sorgt für Orientierung und stößt den Designdiskurs an.
Grund genug mal wieder hineinzublättern. Für BDG-Designerinnen und Designer ein preisreduziertes Vergnügen. Sie erhalten 20 Prozent Vergünstigung auf den Preis für das Abonnement. Bei Interesse melde Dich bitte für den entsprechenden Mitgliedsnachweis in der Geschäftsstelle unter info@bdg.de

> Alle Vergünstigungen für BDG-Mitglieder

VG Bild Kunst:
Man muss nicht selber hinfahren, um vertreten zu sein

Am 25. und 26. April findet in Bonn die Berufsgruppenversammlung der VG Bild Kunst statt. Unter Anderem geht es um Änderungen zu den Wahrnehmungsverträgen und zu den Verteilungsplänen sowie um die Aufstellung von Kandidatinnen und Kandidaten für die Gremien der Verwertungsgesellschaft. Da nicht alle Zeit und Gelegenheit für eine Reise nach Bonn haben, schickt der BDG seinen Vertreter Albert Bartel, auf den ihr Eure Stimmen übertragen könnt.

24. Mai 2019 | 12:30 Uhr | Weimar
Sternfahrt zum Bauhaus Museum

Designerinnen und Designer aus dem BDG und nicht aus dem BDG unternehmen einen gemeinsamen Ausflug zum neuen Bauhausmuseum in Weimar. Angereist wird auf eigene Kosten, wir buchen ab 8 Teilnehmer+innen* eine gemeinsame Führung und tauschen uns im Anschluss bei einem Kaffee oder einem Tee, Wein oder sonstigem Getränk aus.
Vorschlag für Abfahrten mit der Bahn: Hamburg Hbf 07:38 Uhr, Köln Hbf 07:55 Uhr, Berlin Hbf 09:37 Uhr, München Hbf 08:56 Uhr.
*Wir bitten um Anmeldung in der Geschäftsstelle unter info@bdg.de

9. Mai 2019 | 18:30 Uhr | Aalen/Stuttgart
Podium: Bauhaus 4.0 meets Experience Design & Packaging Design
In Szene setzen – mit Design Räume und Produkte inszenieren

Im Papierlager der Geiger GmbH & Co. KG, Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen

Es diskutieren: Andrea Krajewski, Professorin für User Centered und Interaction Design,
Transmediaspezialist und Klaus Birk, Design Director bei Intuity Media Lab, heute Professor in Ravensburg für Interaktions-/Bewegtbilddesign und digitale Designmethodik sowie Duft-Spezialist Robert Müller-Grünow, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens scentcommunication.
Moderation: Boris Kochan und Ulrich Müller.
Präsentiert vom Deutscher Designtag.
Gastgeber des Abends: Typographische Gesellschaft München (tgm)
Bei allen Veranstaltungen der zehnteiligen Bauhaus 4.0 Podiumsreihe zahlen BDG-Mitglieder statt 8 Euro einen Eintritt in Höhe von 6 Euro. Den Ermäßigungscode erhaltet ihr mit einer kurzen E-Mail an info@bdg.de.

> Tickets, Details über die Veranstaltung, zu Mitdiskutierenden, über die gesamte Podiumsreihe

9. April 2019 | 9:00 Uhr – 16:30 Uhr | Darmstadt
Infotag: Gründung in Freien Berufen

Einen ganzen Tag lang stellt das Career Center der Hochschule Darmstadt Existenzgründung in Freien Berufen mit Fachvorträgen und Erfahrungsberichten in den Fokus.

Anmeldeverfahren, steuerliche und rechtliche Fragen, Risiko- und Altersvorsorge. Businessplan, Steuern, Rechtsfragen, Versicherungsschutz …

Auch Hessen Design wird Teil des Programms sein und über die Beratungs- und Fördermöglichkeiten bei Designleistungen durch Hessen Design informieren.
Beim anschließenden Get-together ist Gelegenheit zum Austausch.

Kosten: 30 Euro bar vor Ort zu zahlen
Ort: Hochschule Darmstadt | Schöfferstraße 10 | Gebäude D 19 | Raum 3.02

> Zum Programm des Infotags

13. April 2019 | Wiesbaden
Konferenz: see conference

Am 13. April 2019 startet die mittlerweile 14. see-Conference im Schlachthof in Wiesbaden – mit über 1000 Besuchern eine der größten Designkonferenzen in Deutschland. Auch in diesem Jahr werden hochkarätige Kreative und Denker auf der Bühne stehen. Mit dabei sind Pedro Inoue, Annie Atkins, Eike König, Daan Lucas, Marjan van Aubel, Mathew Leung, Matilde Boelhouwer und Mary Katherine Heinrich. Sie alle bieten Inspiration zu gesellschaftskritischen Themen, Nachhaltigkeit und der Visualisierung von Daten.

> Zum Line-up und zum Ticketerwerb

15. April 2019
Einsendeschluss: bf-Förderpreis für designkritische Texte 2019

Zur Förderung des Design-Nachwuchses und des Design-Diskurses sind Studierende und Absolvent+innen aller Design-Fachrichtungen zum achten Mal dazu aufgerufen, designkritische Beiträge einzureichen. Einsendeschluss ist der 15. April 2019.

Der von der Fachjury ausgezeichnete theoretische Beitrag wird in der Buchreihe »bf-preis. Designkritische Texte« im Schweizer Niggli Verlag veröffentlicht.

Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen, allen Jurymitgliedern und zum Namensgeber Wilhelm Braun-Feldweg, der einen entscheidenden Beitrag zur Professionalisierung der Designdisziplin geleistet hat, gibt es hier.

11. Mai 2019 | Museum für Druckkunst Leipzig
Leipziger Typotage 2019: Typografie und Zeitgeist

Am Samstag laden sieben Vorträge dazu ein, sich dem diesjährigen Motto zu nähern.
Zum diesjährigen Motto der 25. Leipziger Typotage »Typografie und Zeitgeist« beleuchten sieben Vorträge das Wechselspiel von Schrift und Typografie mit gesellschaftlichen, technischen, geografischen und politischen Kontexten, das sich auf eindrückliche Weise in Kunst, Architektur und Gestaltung widerspiegelt. Ein besonderer Fokus ist im Bauhaus-Jubiläumsjahr den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gewidmet. Der gegenwärtige Zeitgeist kommt hierbei nicht zu kurz und beleuchtet Positionen aus der Buchgestaltung, der Typografie, des Type- und Grafikdesigns ebenso wie wissenschaftliche Sichtweisen.

Tagungsgebühr inkl. Mittagessen und Snacks: 150,- Euro / 95,- Euro für Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig oder der tgm (Typographische Gesellschaft München) / 75 Euro für Studierende und Azubis

> Mehr zum Programm, den Referenten und Referentinnen und zur Anmeldung

16. – 18. Mai 2019 | je 13:30 Uhr – 19:30 Uhr | Berlin
Festival: Berlin Letters

Das neue Festival widmet sich dem Lettering, Sign Painting, der Kalligrafie und dem Type-Design zum Zuschauen und Mitmachen: Vorträge, Aktionsflächen, Roundtables, Schriftsprechstunden, Filme und Diskussionen bieten Designern und Schrift-Begeisterten Inspiration, Ausblicke und tiefe Einblicke in Gestaltungsprozesse.

Kosten: Festivaltickets gibt es für 250 Euro, morgendliche Workshops sind ab 120 Euro zubuchbar.
Ort: Colonia Nova, Berlin

> Zum Programm und den Tickets

Wenn Sie diese E-Mail (an: janitza@bdg.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

BDG · Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Taubenstraße 1
10117 Berlin
Deutschland

030 24531490
info@bdg.de
www.bdg.de

Vertretungsberechtigter Vorstand
Claudia Siebenweiber | Präsidentin
weiter vertretungsberechtigt im Falle der Verhinderung der Präsidentin:
Leonie Altendorf | Vizepräsidentin
Christa Stammnitz | Schatzmeisterin

Vereinsregister
Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf
Registernummer: VR 4686